Thaler Crosslauf 2019

thaler crosslauf 2019

Nathalie Bosshard 15. April 2019 Resultate

Bei fast schon winterlichen Temperaturen sind 18 Athletinnen und Athleten in Thal zum 42. Crosslauf angetreten.

Nico Bauer mit JG 2012 ist dabei als erster bei den Piccolo Knaben gestartet und konnte sein Debüt feiern. In dieser Kategorie galt es eine Runde mit 600m zu absolvieren. Nico hat diese Runde mit Bravour gemeistert und konnte somit erste Laufeventerfahrungen sammeln. Im fünfzehn Minuten Takt ging es dann von Kategorie zu Kategorie. Als Nächste waren die Läuferinnen mit Jahrgang 2010 und 2011 am Start. In diesem Lauf starteten die Schwestern Alexa und Luana Popp für den LGB. Die jungen Girls hatten dabei zwei Runden zu absolvieren und haben ebenfalls besten Einsatz gezeigt. In der gleichen Kategorie bei den Jungs sind mit Ramon Müller und Noah Muzek ebenfalls zwei LGB’ler gestartet. Dieser Lauf zeichnete sich kurz vor Ende mit einem etwas unfairen Gerangel ab. Während Ramon die Spitze anführte, wurde zweimal versucht Noah mit dem Ellbogen abzudrängen. Nichtsdestotrotz konnte Noah durchrutschen und zum Endspurt ansetzen. Ramon hat das Ziel als Sieger und Noah mit nur 0.70 Sekunden Rückstand zu Platz 2 als Dritter überquert. In der Gruppe 2008 und 2009 waren mit Debora Granwehr und Kira De Lazzer dann wieder zwei LGB Girls auf der Strecke. In der ersten Runde noch etwas entspannt setzte sich Debora in der zweiten Runde an die Spitze ab und konnte diese bis über die Ziellinie halten. Kira hat ebenfalls durchgebissen und mit einem Lächeln das Ziel erreicht. Im folgenden Lauf startete mit fünfzehn Läufern das grösste Feld. Mit Gian Lorin Alder, Jonas Hutter und Elias Muzek waren gleich drei LGB Boys am Start. Die Jungs mit Jahrgang 2008 und 2009 haben von Anfang an ein hohes Tempo angeschlagen. Während Gian Lorin sich von Anfang an im vorderen Drittel anheftete, waren Elias und Jonas im Mittelfeld unterwegs. In der zweiten Runde konnte Elias weiter Plätze gut machen, so dass am Schluss Gian Lorin mit Platz vier und Elias mit Platz fünf die Ziellinie wett machten. Jonas hat ebenfalls mit viel Einsatz den Lauf zufrieden beendet. Mit Amelie Willaert, Tabea Hutter, Fabia Keller und Mia Posthumus starteten vier LGB-Girls neben zwei anderen Läuferinnen in der Kategorie der Jahrgänge 2006 und 2007. In einem fast vereinsinternen Rennen setzte sich Amelie an die Spitze, dicht gefolgt an Platz drei von Tabea, Fabia und Mia. In der zweiten Runde konnte Amelie und Tabea ihren Vorsprung vor ihren Vereinskolleginnen ausbauen bevor die Zielfahne geschwenkt wurde. Im anschliessenden Lauf hat Ramon Müller den LGB in den gleichen Jahrgängen bei den Jungs vertreten. Dieser Lauf war mit vier Läufern ebenfalls zwar spärlich besetzt, dennoch kämpften die Junioren um jeden Platz bis zur Ziellinie.
Dieser Lauf läutete die Mittagspause ein bevor die drei jungen LGB-Damen, Natascha Schmalbach, Lara Hüttenmoser und Nadja Stadler die Nachmittagsläufe einläuteten. Diese Läufe gingen über drei Runden, resp. 1800m und waren mit Natascha und Lara mit nur drei Läuferinnen und mit Nadja als Einzelläuferin besetzt. Entsprechend ohne Druck konnten die Distanzen absolviert werden. Nadja ist im Anschluss auch noch bei den U35 Damen über 5000m gestartet und hat als Jüngste mit einem hervorragenden Platz 6 gefinisht.
Ein rundum gelungener Laufevent mit einer beeindruckenden Anzahl von Athletinnen und Athleten welche den LGB mit viel Einsatz gebührend vertreten haben. Der Trainerstab wünscht allen gute Erholung und weiterhin schöne Frühlingsferien bei hoffentlich bald wärmeren Temperaturen.
Athlet/in Jahrgang Kategorie Distanz Zeit Platz

Nico Bauer 2012 (Piccolo/600m): 2:44.80, Platz 7/11

Luana Popp 2011 (Schülerinnen 1/1200m) 5:59.26, Platz 7/10
Alexa Popp 2010 (Schülerinnen 1/1200m) 6:05.23, Platz 8/10

Ramon Müller 2010 (Schüler 1/1200m) 4:52.94, Platz 1/10
Noah Muzek 2011 (Schüler 1/1200m) 4:56.71, Platz 3/10

Debora Granwehr 2009 (Schülerinnen 2/1200m) 4:44.80, Platz 1/8
Kira De Lazzer 2009 (Schülerinnen 2/1200m) 6:49.35, Platz 8/8

Gian Lorin Alder 2008 (Schüler 2/1200m) 4:27.46, Platz 3/15
Elias Muzek 2009 (Schüler 2/1200m) 4:29.62, Platz 5/15
Jonas Hutter 2009 (Schüler 2/1200m) 5:05.57, Platz 12/15

Amelie Willaert 2007 (Schülerinnen 3/1200m) 4:26.74, Platz 1/6
Tabea Hutter 2006 (Schülerinnen 3/1200m) 4:43.60, Platz 3/6
Mia Posthumus 2007 (Schülerinnen 3/1200m) 5:14.24, Platz 5/6
Fabia Keller 2007 (Schülerinnen 3/1200m) 5:15.24, Platz 6/6

Müller Marlon 2007 (Schüler 3/1200m) 4:44.58, Platz 2/4

Lara Hüttenmoser 2004 (Mädchen I/1800m) 6:55.13, Platz 1/2
Natscha Schmalbach 2004 (Mädchen I/1800m) 8:05.01, Platz 2/2

Nadja Stadler 2002 (Mädchen II/1800m) 7:10.77, Platz 1/1

Nadia Ricklin 1997 (U35W/5000m) 26:48.65, Platz 3/11
Nadja Stadler 2002 (U35W/5000m) 27:51.83, Platz 6/11

Paul Ricklin 1995 (U35W/5000m) 21:24.41, Platz 1/12

Nicole Ricklin 1968 (Ü35/10000m) 54:32.36, Platz 2/6

Einige Impressionen vom Samstag findet ihr hier

© by LGBodensee | Webmaster